Omar Sarsam

„Something that will stay with your for the rest of your life“

Sunday Times

Omar Sarsam

Demnächst:

Programme

Diagnose: Arzt

Dass Omar Sarsam hauptberuflich Kinderchirurg statt Kabarettist geworden ist, darf ungetrost als kultureller Verlust verbucht werden.
Das erste Soloprogramm „Diagnose: Arzt” ist entgegen naheliegenden Befürchtungen kein Medizin-Kabarett. Spielfreudig spannt Sarsam der Wiener mit arabischen Wurzeln darin einen bunten lebensläufigen Bogen von seiner multikulturellen Kindheit über kuriose Tragödien im Supermarkt bis hin zu seiner aktuellen krankenhäuslichen Kollegenschaft: Wie geht es einem Arzt, wenn er zum Arzt muss?
Sarsam punktet dabei nicht nur mit origineller Körperkomik und aberwitzig ausdrücklicher Mimik, wenn man seine bisweilen erstaunlich entgleisten Gesichtszüge so bezeichnen möchte, sondern vor allem mit präzisem Timing und einem feinen Gespür für anarchischen Witz und sprachliche Spezialitäten. Fast schon unverschämt multipel talentiert, dieser Kinderarzt. Saukomisch sowieso.
(Peter Blau)

Regie: Michaela Obertscheider
Premiere: Stadtsaal Wien, Januar 2016

Pressestimmen

Sein erstes Solo „Diagnose: Arzt“ (Regie: Michaela Obertscheider) ist entgegen naheliegenden Befürchtungen kein Medizinkabarett. Spielfreudig spannt Sarsam darin einen bunten, lebensläufigen Bogen von seiner multikulturellen Kindheit über kuriose Tragödien im Supermarkt bis hin zu seiner aktuellen krankenhäuslichen Kollegenschaft: Wie geht es einem Arzt, wenn er zum Arzt muss? Sarsam punktet dabei nicht nur mit origineller Körperkomik und aberwitzig ausdrücklicher Mimik, wenn man seine bisweilen erstaunlich entgleisten Gesichtszüge so bezeichnen möchte, sondern vor allem mit präzisem Timing und einem feinen Gespür für anarchischen Witz und sprachliche Spezialitäten: So kann er u.a. auf Arabisch, Persisch, Indisch, Chinesisch und Holländisch Deutsch reden, ein komplexes kroatisches Märchen mit nur vier Worten erzählen und ein spanisches Lied mit geschlossenem Mund singen.

Falter Kabarett Kritik

Peter Blau, 24.02.2016

Politik und Gesellschaftskritik lässt Omar Sarsam weitgehend draußen, er beobachtet lieber, als zu diagnostizieren. Als Meister der Akzente entwirft er aber eine witzige Studie über Multikulturalismus in verschiedenen Lebenswelten. Dass Sarsam neben der Medizin immerhin eine gleichberechtigte „Bubizin“ vermisst, sei auch noch erwähnt.

Der Standard

Stefan Weiss, 17.2.2016

Biografie

Omar Sarsam arbeitet im Brotberuf als Facharzt für Kinder- und Jugendchirurgie, vormals am Wiener Donauspital, nun mit eigener Praxis. Er hat irakische Wurzeln mit kroatischen Einflüssen, ist aber in Österreich aufgewachsen, was seiner Meinung nach ein Privileg darstellt.
Neben seiner großen Leidenschaft für die Medizin hat er eine zweite, nicht minder große: Humor und Kabarett.
2004 stand er bei der Impro-Show „Hands Up“ im Wiener Kabarett Niedermair erstmals auf der Bühne. Gemeinsam mit Marc Bernhuber gründete er die Discoparty Brothers. Sie landeten den Hit „Disco, Disco, Party, Party“ mit mehr als 10 Millionen Klicks auf Youtube. Sein erstes Solo-Programm „Diagnose : Arzt“, wird nun auch nach Deutschland kommen.

Derzeit bereitet er sein zweites Bühnenprogramm vor und durchlebt den Wahnsinn eines selbstbestimmten
„HERZALARM” –  Premiere im Wiener Kabarett Niedermair am 12.02.2018

Tourplan

Dez 2018
So, 02.12.2018
A – Wien
Herzalarm
+43 1 40 84 492
Fr, 21.12.2018
A – Wien
Herzalarm
online
Sa, 22.12.2018
A – Wien
Herzalarm
+43 1 40 84 492
Jan 2019
So, 27.01.2019
A – Wien
Herzalarm
online
Mrz 2019
Sa, 23.03.2019
A – Wien
Herzalarm
online

Pressematerial

Download-Hinweis

Abdruck der Fotos frei zu Pressezwecken bei Nennung des Fotografen

Media