Andreas Rebers

„Eine Abrissbirne auf zwei Beinen“

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Andreas Rebers

Demnächst:

Programme

Amen

Nach „Predigt erledigt” und „Rebers muss man mögen”, bildet „Amen” nun den vorläufigen Abschluss der Trilogie des Glaubens. „Amen” ist das Extrakt aus langjähriger Gemeindearbeit, aktuellen Studien und friedlicher Ökumene von München über Wien bis Bagdad, wo Reverend Rebers schon vor durchgeladenen Kalaschnikows Akkordeon gespielt hat.

Das wird er natürlich auch in diesem Programm tun, also Akkordeon spielen, aber mit ohne Kalaschnikows.

Rebers ist ein streitbarer Geist, der sich mit erhellender Schwarzmalerei und heiligem Zorn gegen religiöse Dogmen, Doofheit und politische Manipulation zur Wehr setzt und die Dinge benennt, die eigentlich niemand hören will. Da kommt es abseits moralischer Selbstzufriedenheit und Besserwisserei auch schon mal zu Missverständnissen. Aber dieser Mann sagt sich: „Bevor ich überhört werde – werde ich lieber falsch verstanden!”

In den letzten Jahren hat sich nämlich viel verändert. An den Peripherien westlicher Demokratien brennt die Welt und über das Wolkenkuckucksheim des Establishments, ist mit aller Macht die
Wirklichkeit herein gebrochen. Jetzt stellt sich natürlich die Lieblingsfrage der Deutschen:

WER IST SCHULD??

Und das in einer Zeit, in der wir vor Lügenpresse, Hass und Angst gar nicht mehr ein und aus wissen. Einige befürchten sogar schon ein viertes Reich. Aber davor steht Reverend Rebers und sein ultimativer Gottesdienst. Dazu gibt es tanzbare Kapitalismus Kritik mit Frau Flüchtling, Frau Hammer und Gästen aus längst vergangenen Zeiten.

Und so wird es sein wie immer. Im Kabarett der radikalen Mitte erkennt man immer etwas wieder, das meiste aber wird uns überraschen. Und so sagte neulich ein Zuschauer aus Boblowitz:

„Bei Rebers lacht man gut”.

AMEN

Pressestimmen

Der Fallgrubensteller

Deister-Weserzeitung
19.11.2017

Polt und der Exorzist

Süddeutsche Zeitung 24.04.2018

- zur Verleihung Dieter-Hildebrandt-Preises -

Volkes Stimme entlarvt Volkes Stimme – das muss man erst mal so hinkriegen.
Subtil-komisch, böse ätzend – ein fantastischer Abend! Erlanger Nachrichten

01.05.2015

Eine Abrissbirne auf zwei Beinen ist der 54-Jährige, der vor nichts und niemandem Respekt zu haben scheint und dessen Pointen so manches Mal haarscharf an juristischer Relevanz vorbeischrammen. WAZ

10.03.2013

Er findet sie auf allen Seiten, die Schubladen-Denker, die einfach Gestrickten. Schwarzwälder Bote

30.03.2011

Rebers muss man mögen”(Untertitel: „Eine Abrechnung”) ist eine hochexplosive, dabei hochkomische Sache, die der 56-Jährige – wie immer – mit viel Musik aufmixt. Seine Virtuosität am elektrischen Klavier, mit dem er alle möglichen Klänge erzeugen kann, und am vertrauten Akkordeon sorgt für die dritte Dimension dieses Abends. Hier erlebt man einen anderen, einen hochpoetischen Rebers, dessen Verse dennoch zutiefst politisch sind. Münchner Merkur

23.01.2014

Die Musik gibt dem Programm besondere Tiefe, in sie hinein bettet Rebers etwa seine groteske Ballade vom Amoklauf bei Tengelmann, vom verzweifelten Kampf eines Opfers um seine Würde. Rebers, der freche Agitator, kann auch ganz sanft. Das macht Abende mit ihm so kostbar. tz München

15.07.2010

Was anderswo fröhliches Blödeln ist, meint Rebers ernst als radikale Kampfansage und vereint seine Gemeinde, die ihn nicht nur mag, sondern verehrt, gegen Radikale und Dogmatiker aller Länder. Abendzeitung München

23.01.2014

Ein Akkordeon genannt „meine Strapsmaus“, ein Flügel namens „Steinway“, ein Kabarettist mit Namen Andreas Rebers und 100 Minuten Redezeit. Was gibt das unterm Strich? Eine Erweckung der Giftklasse A, eine Entdeckung mit vier Hauben, ein Ereignis erschütternder Natur. Wie wird sich dieser Mann in Zukunft noch steigern können? Zu Rebers’ neuen deutschen Arbeiterliedern ‘ lässt sich Polka tanzen und marschieren. Zu Ikea, Aldi, Tchibo oder zum Baumarkt, dem Sponsor des Abends. Neue Zürcher Zeitung

06.11.2003

Biografie

Dieter Hildebrandt Preis 2018
Verleihung am 23.04. im Münchner Literaturhaus | Laudator Gerhard Polt
Foto: Stephan Rumpf

Andreas Rebers

Geboren 1958, wuchs Andreas Rebers im niedersächsischen Weserbergland auf, wo er mit der Stimmungskapelle „Los Promillos“ auf Schützenfesten, Feuerwehrvergnügen und Vereinsfesten sein erstes musikalisches Betätigungsfeld fand.
Während des späteren Studiums an der Uni Hannover ergaben sich erste Kontakte zur freien Theaterszene und zum Kabarett. 1984–1988 studierte er bei Thomas Aßmus Akkordeon. 1989 wurde er Musikalischer Leiter des Schauspiels am Staatstheater Braunschweig.

Rebers ist Autor von Chansons, Liedern und Kabarettprogrammen, sowie Komponist von Bühnen- und Schauspielmusiken und Buchautor. Engagements führten ihn nach Hannover, Braunschweig, Krefeld, Basel, Zürich und München. Kabarettgastspiele absolvierte er im gesamten deutschsprachigen Raum.
1997–1999 Mitglied der Lach- und Schießgesellschaft.
Deutschlandtourneen, Radiofeatures, Mitwirkung in Roglers Freiheit, Satirefest und Dieter Hildebrandts Scheibenwischer. Gemeinsame Auftritte mit Urban Priol, Bruno Jonas, Josef Hader, Georg Schramm, Matthias Richling, Achim Konejung  u.v.a.

Andreas Rebers lebt mit seiner Familie in München

Alle Programme

2016 „Weihnachten mit Onkel Andi” – Premiere 2.12. / Die Wühlmäuse Berlin
2016 „AMEN”, Premiere 11.05. in der Lach- & Schießgesellschaft (Tourstart Januar 2017)
2014 „Rebers muss man mögen” – Premiere 21.01.2014
2013 „Predigt erledigt” („Ich regel das- reloaded“)  |  „Déjà-vu” (best of)
2010 „Ich regel das“ – Premiere 13.09.  in der Lach- & Schießgesellschaft
2010 „Der Gegenbesuch“ – Premiere 14.01. Kabarett Niedermair Wien
2008 „Auf der Flucht“ – Premiere 8.01. in der Lach- & Schießgesellschaft
2005 „Lieber vom Fachmann“ – 20.01. Premiere Millers Studio Zürich/ 4.03. Comedia Köln
2003 „nebenan und nebenbei“  – Premiere 16.10. in der Bar jeder Vernunft / Berlin
2001 „Ziemlich dicht“ – Selbstgespräche eines Alleinunterhalters
1999 „Ich mag mich trotzdem“ Premiere 7.6. in der Lach- & Schießgesellschaft
1999 „Sonntag Nacht“. Die weekend Satire. Premiere 11.4. in der Lach- & Schießgesellschaft.
1997 „Schluß mit lustig“. Regie: Henning Venske
1996 1. Gastspiel in der Münchner Lach- & Schießgesellschaft
1991 „Realitätsverluste“ | 1992 „Ansichten eines Alleinunterhalters“
1994 „Musik und gute Laune“

Tourplan

Jun 2018
Sa, 23.06.2018
D – Zirndorf
Doppelkopf mit Streichquartett
Jul 2018
So, 15.07.2018
D – Blaubeuren
Amen
Fr, 27.07.2018–Sa, 28.07.2018
D – Schliersee - Spitzingsee
Bergpredigt
Di, 31.07.2018
D – Friedrichshafen
Amen
07541 288 444
Sep 2018
Mi, 19.09.2018
D – Braunschweig
Amen
0531 280 18 18
Do, 20.09.2018
D – Buxtehude
Amen
online
Fr, 21.09.2018
D – Cloppenburg
Amen
Sa, 22.09.2018
D – Senftenberg
Amen
online
Mi, 26.09.2018
D – Lünen
Amen
02306 104-2299
Fr, 28.09.2018
D – Kaarst
Amen
02131 987 - 383
Sa, 29.09.2018
D – Bonn-Beuel
Amen
0228 21 25 21
Okt 2018
Mo, 08.10.2018
D – Berlin
Gastauftritt
per mail

TV Aufzeichnung „Pufpaffs Happy Hour”.

Do, 11.10.2018
D – Landshut
Amen
0871 22186
Fr, 12.10.2018
D – München
Amen
Sa, 13.10.2018
D – Trostberg
Amen
online
So, 14.10.2018
D – Nürnberg
Amen
0911 231 4000
Do, 18.10.2018
D – Neustadt
Amen
Fr, 19.10.2018
D – TV SR
Gastauftritt
Sa, 20.10.2018
D – HF SR 2
Gastauftritt
So, 21.10.2018
D – Frankfurt
Amen
online
Mo, 22.10.2018
D – Frankfurt
Amen
online
Fr, 26.10.2018
D – Rosenheim
Amen
08031 15001

34. Rosenheimer Kleinkunsttage

Sa, 27.10.2018
D – Puchheim
Amen
089 89 02 54 0
So, 28.10.2018
D – Geislingen
Amen
Nov 2018
Fr, 02.11.2018
D – München
Amen
089 523 46 55
Sa, 10.11.2018
D – Karlsruhe
Amen
0721 96 40 50
Mi, 14.11.2018
D – Seesen
Amen
Do, 15.11.2018
D – Hannover
Ich helfe gern
online
Fr, 16.11.2018
D – Schortens
Amen
04461 80198
Sa, 17.11.2018
D – Bremen
Amen
0421 36 36 36
So, 18.11.2018
D – Schleswig
Amen
Mo, 19.11.2018–Mi, 21.11.2018
D – Hamburg
Ich helfe gern
Fr, 23.11.2018–So, 25.11.2018
D – Berlin
Ich helfe gern
030 30 67 30 11
Mo, 26.11.2018
D – Dresden
Amen
0351 492 5555
Fr, 30.11.2018
D – Passau
Weihnachten mit Onkel Andi
Dez 2018
Sa, 01.12.2018
D – Taufkirchen
Weihnachten mit Onkel Andi
089 666 72 151
So, 02.12.2018
D – Ulm
Weihnachten mit Onkel Andi
online

verlegt auf den 20.12.2018!!!

Mo, 03.12.2018–Di, 04.12.2018
A – Wien
Gastauftritt

4. Kabarettgipfel u.a. Andreas Rebers

Mit Andreas Vitásek, Viktor Gernot, Thomas Stipsits, Eva Maria Marold und Andreas Rebers.
Musikalische Begleitung & HardChor Die Echten.

Fr, 07.12.2018
D – Dreieich
Weihnachten mit Onkel Andi
06103 6 00 00
Sa, 08.12.2018
D – Frankfurt a.M.
Weihnachten mit Onkel Andi
069 33 99 99 33
So, 09.12.2018
D – Frankfurt a.M.
Weihnachten mit Onkel Andi
069 33 99 99 33

» Andreas Rebers  Beginn: 19 Uhr

Mo, 10.12.2018
D – Emmelshausen
Weihnachten mit Onkel Andi
online
Di, 11.12.2018
D – Marburg
Weihnachten mit Onkel Andi
online
Mi, 12.12.2018
D – Oberhausen
Weihnachten mit Onkel Andi
0208 2054028
Fr, 14.12.2018
D – Telgte
Weihnachten mit Onkel Andi
02504 690100
Sa, 15.12.2018
D – Köln
Weihnachten mit Onkel Andi
0221 888 77 222

VVK Start Anfang Juni

So, 16.12.2018
D – Düsseldorf
Weihnachten mit Onkel Andi
0211 32 94 43
Mo, 17.12.2018
D – Dortmund
Weihnachten mit Onkel Andi
online
Di, 18.12.2018
D – Osnabrück
Weihnachten mit Onkel Andi
0541 33 874 - 0
Do, 20.12.2018
D – Ulm
Weihnachten mit Onkel Andi
online
Fr, 21.12.2018
A – Wien
Weihnachten mit Onkel Andi
online
Jan 2019
Mi, 23.01.2019
D – Grünwald
Amen
089 641 24 70
Do, 24.01.2019
D – Erding
Amen
08122 9907-12
Fr, 25.01.2019
D – Feuchtwangen
Amen
Sa, 26.01.2019
D – Stuttgart
Amen
0711 29 70 75
Feb 2019
Do, 07.02.2019
D – Troisdorf
Amen
02405 40860
Fr, 08.02.2019
D – Köln
Amen
0221 69 67 49
Sa, 09.02.2019
D – Kreuztal - Eichen
Amen
So, 10.02.2019
D – Dorsten
Amen
Do, 21.02.2019
CH – Winterthur
Ich helfe gern
+41 52 260 58 58

Schweiz Premiere

Fr, 22.02.2019
CH – Kreuzlingen
Ich helfe gern
Sa, 23.02.2019
D – Villingen-Schwenningen
Amen
07721 82 25 25
Mrz 2019
Do, 28.03.2019
D – Neuruppin
Ich helfe gern
online
Nov 2019
Sa, 23.11.2019
D – Lübeck
Ich helfe gern
online

Pressematerial

Download-Hinweis

Abdruck der Fotos frei zu Pressezwecken bei Namensnennung der Fotografin

Amen

Pressetext

Dieter-Hildebrandt-Preis

Pressemitteilung

Media

WortArt-Shop

CDs von Andreas Rebers

Der Rebers-Channel

Liste der auf YouTube verfügbaren Videos zu Auftritten seit 2004

3satfestival 2017

Vom 30.09.2017
Andreas Rebers: Amen

Ein „Lach doch” mit Andreas Rebers

BR-Fernsehen vom 04.08.2016

Video

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=LnoboqKQyug
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/TnH146gGi6A

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung …

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen